Header Image

Drei Tage lang haben sieben Waltroper Ruderinnen und Ruderer die Seen- und Flusslandschaft südöstlich von Berlin erkundet – und das bei herrlichem Wetter. Anja Ouwersloot, Ulrike Röthig, Christa Kamrowski-Bartel, Lothar Fenger, Ebbi Gesterkamp, Bernd Lessner und Thomas Bartel zogen kräftig an den Skulls.  Ausgangspunkt der Sternfahrten war Zernsdorf bei Königs Wusterhausen, wo wir beim ESV ideal untergebracht waren.

Fahrt 1 führte uns über den Krüpelsee, die Dahme, den Dolgensee bis zum Wolziger See (40 km).

Fahrt 2 begann mit einem Schleusengang in Königs Wusterhausen, dann über den Großen Zug und den Oder-Havelkanal zur Regattastrecke Grünau. Die Rückfahrt über den Zeuthener See war dann etwa kürzer (40 km).

Fahrt 3 ging erneut über Dolgensee, wo uns am Südufer das lauschige Ausflugslokal „Zum lustigen Kuddel“ erwartete. Trotz schwülheißen Wetters mussten drei Unentwegte noch bis zum Schmoldesee vorstoßen. Dann ging es – Gott sei dank ohne Gewitter – zurück zum ESV Zernsdorf (37 km).

Dass der Märkische Landmann, das Böhmische, die Fischsoljanka und andere örtliche Köstlichkeiten schmeckten, muss wohl kaum betont werden!

Kurzum: Es war ein tolles Fronleichnams-Wochenende. Dank an Fahrtenleiter Eberhard!