Header Image

Zwei Boote des Rudervereins Waltrop waren beim Landeswettbewerb, der auf der gestauten Ruhr in Bochum-Witten ausgetragen wurde, am Start. Jeweils sprang ein Treppchenplatz heraus.

Imke Klaes war im Leichtgewichts-Einer der 13-jährigen Mädchen mit von der Partie. Nach Platz drei auf der Langstrecke wurde sie Zweite im ersten Teil des Zusatzwettbewerbes und Dritte im zweiten Abschnitt.

Hätte sie die Sprintstrecke als Zweite beendet, wäre sie im Gesamtklassement auf Platz zwei gekommen und hätte sich damit für das NRW-Team qualifiziert, das am 1. und 2. Juli beim Bundeswettbewerb in Brandenburg an den Start geht. Tanja Erdtmann-Kopal vom RV Waltrop, die die Kinderruderer des RV gemeinsam mit Eva Lessner und Tabea Menzel betreut, lobte Imkes Leistung dennoch. „Sie ist das erste Jahr dabei, das hat sie toll gemacht.“

Erfolgreicher waren Johanna Kampmann und Emilie Meyer, die im Doppelzweier der 13- und 14-jährigen Mädchen starteten. Bis auf den zweiten Teil des Zusatzwettbewerbes an Land, den sie als Dritte abschlossen, belegten sie nur zweite Plätze und wurden Gesamtzweite. Sie dürfen nun für das erste Juli-Wochenende ihren Koffer packen.