Steinweg folgt auf Gödeke

Die Jugendabteilung des Rudervereins Waltrop hat eine neue erste Vorsitzende. Franziska Steinweg tritt in die Fußstapfen ihres Vorgängers Alexander Gödeke, der aufgrund von Auslandsverpflichtungen sein Amt nicht weiter ausüben kann. Ihr zur Seite steht Franziska Kampmann als zweite Vorsitzende, die im Rahmen des Jugendtages im Vereinsheim wiedergewählt wurde.

Ben Dreßler und Hannes Polarczyk agieren als Jugendvertreter. Zu Beisitzern wurden Marie Schulte-Kump, Johanna Kampmann sowie Tabea Menzel gewählt.

Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Hierbei wurden alle Ruderer mit einem Präsent ausgezeichnet, die im vergangenen Jahr bei der Deutschen-, Landes- oder Sprint-Meisterschaft eine Medaille errungen haben: Sören Henkel, Hannah Veuhoff, Emilie Meyer, Helen Klaes, Lennart Oberkönig, Elena Erdtmann, Ben Dreßler, Johanna und Doro Kampmann sowie Ida und Hannes Polarczyk. Als Dankeschön für ihr unermüdliches Engagement bekam die Übungsleiter-Crew mit Andreas und Lara Erdtmann, Tanja Erdtmann-Kopal, Tabea Menzel sowie Eva Lessner jeweils eine Anerkennung überreicht. Außerdem blickten die Verantwortlichen der Jugendabteilung auf das vergangene Jahr zurück. Sowohl aus sportlicher Sicht als auch auf andere gemeinsame Unternehmungen wie beispielsweise Ausflüge.

Auch für 2020 haben sich die Nachwuchsruderer einiges vorgenommen. Neben der 42. Jungen – und Mädchenregatta am 16. und 17. Mai vor der eigenen Bootshaustür, wird auch wieder gegen Ende des Jahres die Talentiade ausgerichtet.