Header Image
default-thumb_alt

WALTROP. Zum Saisonausklang hatte der Ruderverein Waltrop Mitglieder, Freunde und Gönner in sein Bootshaus am Kanal eingeladen. In diesem Rahmen ehrte der Klub die erfolgreichen Aktiven der abgelaufenen Saison.

„Unsere Aktiven sind einfach zu erfolgreich“, begrüßte Ver- eins-Vorsitzender Harald Richter die zahlreichen Gäste mit launigen Worten. „Aus diesem Grund werden wir unsere erfolgreichen Ruderer heute ehren und nicht mehr im Rahmen der Mitgliederversammlung.“

Ohne lange Vorreden demonstrierte Richter, was er mit seinen einleitenden Worten meinte, als er anschließend die erfolgreichsten Ruderinnen und Ruderer zu sich rief. In knappen Worten ließ er noch einmal die größten Erfolge der abgelaufenen Saison Revue passieren.

Besonderes Augenmerk richtete er auf die drei wichtigsten Rennen, die deutsche Sprintmeisterschaft, die NRW-Landesmeisterschaft und die deutsche Jugendmeisterschaft U17/U19 (wir berichteten).

„Unsere Ruderinnen und Ruderer sind auch in diesem Jahr sehr erfolgreich gewesen in diversen Rennen und Altersklassen“, sagt der Vorsitzende.

Erfolgreichste Ruderin der abgelaufenen Saison war fraglos Junioren-Weltmeisterin Franziska Kampmann, die sich anschließend auch erneut ins Goldene Buch der Stadt Waltrop eintragen durfte.

Neben Franziska Kampmann wurden auch Tobias Ressemann, Henrik Oberkönig, Julian Liebig, Alexander Gödeke, Neele Erdmann, Lara Wehlend, Tabea Menzel und Theresa Kampmann für ihre Leistungen ausgezeichnet.

Ein besonderer Dank des Vorsitzenden ging an die drei Trainer Christian Ruhnau (Junioren), Andreas Erdtmann (Juniorinnen) und Vanessa Benthaus (Jugend).

Im Anschluss an den offiziellen Teil war dann auch für das leibliche Wohl gesorgt. Das Grillteam Hot&Spicy, das auch schon bei den ersten Waltroper Grillmeisterschaften erfolgreich war, versorgte alle Anwesenden. „Diese Veranstaltung soll auch ein Dankeschön an das Engagement aller Mitglieder sein“, so Vorsitzender Harald Richter.