Header Image
default-thumb_alt

In meinen Junioren Jahren habe ich unter Andreas Erdtmann trainiert, war auf deutschen Meisterschaften und 2017 durfte ich auf dem Baltic-Cup in Weißrussland starten. Letztes Jahr beendete ich mit meinem letzten A-Jahr meine Ruderkarriere.

Dieses Jahr im Sommer machte ich mein Abitur und bin nun für ein Jahr in Namibia und absolviere hier meinen internationalen Freiwilligen Dienst im Sportbereich. Ich bin mit der Sportorganisation ASC Göttingen unterwegs, sie versendet ca. 100 Freiwillige nach Südafrika, Tansania, Ruanda, Uganda, Sambia und Namibia.

Wir sind hier, um bei der Sportentwicklung zu helfen und Sport populärer zu machen. Jeder sollte die Chance auf Sport und Bewegung bekommen.

In Namibia sind wir 21 Freiwillige und haben in der Regel Projekte in unserer Sportart. Ich bin in Walvis Bay an der Küste und baue hier ein Ruder- und Kajak- Projekt auf. Wir haben die Möglichkeit in der Lagune zu rudern und bei der Navy, die ebenfalls einen geschützten Hafen hat.

Niedersachen wird im Jahr 2020 keinen Abiturjahrgang haben und deswegen könnte es ziemlich schwer werden, alle Projekt zu besetzen.

Rudern ist meine Leidenschaft und ich habe es geliebt, Leistungssport zu machen. Ich brenne dafür, mein Wissen weiterzugeben und andere auch an den Sport heranzuführen.

Ich möchte, dass mein Projekt und die der Anderen bestehen bleiben, denn es ist schön zu sehen, was für ein Lächeln wir den Kindern ins Gesicht zaubern.

Viele wissen nicht, was sie nach ihrem Schulabschluss machen sollen, wie ihre Zukunft aussieht. Für mich ist es genau das Richtige hier. Ich erlebe und lerne viel, bin in einem fremden Land und lebe selbstständig. Nebenbei ist die Arbeit nicht wie Arbeit, denn es ist in meinem Sportbereich und genau mein Ding. Es ist für mich so, als ob ich ein Jahr mein Hobby zum Beruf gemacht habe.

Die Organisation, der ASC Göttingen, ist sehr gut organisiert, bei jedem kleinen oder auch größerem Problem helfen sie sofort und haben eine Lösung parat. Durch die familiäre Atmosphäre fühle ich mich sehr gut aufgehoben und sie gibt mir viel Sicherheit.

 

Anhang: