Header Image

Beim Jugendtag des Rudervereins Waltrop wurde ein neuer Vorstand gewählt. Lisa Prang und Vera Benthaus, beide seit 2010 im Amt, traten zurück. Ihre Nachfolge treten der neue Vorsitzende Alexander Gödeke und dessen Stellvertreter Lutz Rudack an.

Auf die Frage nach dem Warum des Rückzugs antwortete Prang lächelnd: „Es war Zeit, anderen, jüngeren Leuten die Möglichkeit zu geben.“ Außerdem, so ergänzte sie nach einer kleinen Pause mit einem lachenden und einem weinenden Auge „geht man ja nie ganz“.

Prang und Benthaus moderierten die Wahl des neuen Vorstandes und freuten sich über die nahezu einstimmigen Ergebnisse: Alexander Gödeke wurde zum ersten Jugendvorsitzenden und Lutz Rudack zu dessen Stellvertreter gewählt.

Tobias Ressemann und Franziska Steinweg wurden die beiden neuen Jugendbeisitzer der Truppe. Franziska Kampmann sowie Thorsten Kroll werden zukünftig den Eltern bei wichtigen Entscheidungen beisitzen.

Danach übernahmen die neuen Jugendvorsitzenden die weitere Gestaltung des Abends und erzählten von geplanten Ausflügen für das Jahr. Unter anderem stehen eine weitere Bootshausparty, ein Übernachtungswochenende sowie eine Fahrt in den Movie-Park auf dem Programm der Jugend.
Der vorhergehende Teil der Veranstaltung hatte der Rückschau gegolten und wurde deswegen auch von Lisa Prange und Vera Benthaus moderiert.

Die scheidenden Führungskräfte hatten einige Höhepunkte zu nennen: „Besonders stolz sind wir natürlich auf den zweiten Platz, den Franziska Kampmann bei der Ruder-WM im vergangenen Jahr erzielt hat“, erzählte Lisa Prang.

2014 geprägt von vielen Höhepunkten

Sie ergänzte: „Auch die Qualifikationen für den Bundeswettbewerb waren ein großer Erfolg.“ Hier konnte sich die Ruderin kaum halten und fügte noch schnell hinzu: „Das Jahr war geprägt von vielen Höhepunkten. Worüber wir wirklich glücklich sind, ist unser gutes Mannschaftsgefühl“.

Genau von diesem Gefühl schien auch der Jugendtag geprägt zu sein, gar einstudierte Vorträge über das vergangene Jahr hielten die jüngeren Mitglieder, die Trainer teilten Geschichten über die ersten Erfahrungen einiger Kinder mit, und bei den Ehrungen der erfolgreichsten Ruder und Ruderinnen freute sich jeder für jeden.

25.02.2015, Waltroper Zeitung