Header Image
Drittbester Steuerbord- Mann: Sören Henkel.

Sören Henkel hat es geschafft: Er wird bei den U19-Weltmeisterschaften im tschechischen Racice vom 8. bis 12. August im Achter die deutschen Farben vertreten.

Henkel war vergangenen Sonntag zur vierwöchigen „UWV“ (unmittelbaren Weltmeisterschafts-Vorbereitung) nach Berlin-Grünau aufgebrochen. Dort galt es für ihn, sich neben 13 weiteren Athleten durch hervorragende Leistungen für einen Platz im vorrangigen Achter oder im Vierer zu empfehlen. Und das ist dem 17-jährigen Waltroper gelungen.

Zur „UWV“ eingeladen wurden sieben Akteure für die Steuerbord- und sieben für die Backbordseite. Henkel gehörte zu den Jungs, die den Riemen auf der rechten Seite durchs Wasser pflügen.

Auf dem Ergometer war der Gymnasiast zweitbester Akteur, im Messboot waren drei „Konkurrenten“ besser als er. In der Summe bedeutet das, dass Henkel drittbester Steuerbord-Athlet ist und somit seinen Platz im Achter sicher hat.

Jetzt wird ermittelt, an welchen Positionen die Junioren im Boot sitzen werden. „Das Schlimmste hat Sören hinter sich, jetzt wird die Intensität des Trainings vorerst geringer werden“, so Henkels Heimtrainer Andreas Erdtmann.