Header Image

Viel Zeit, nach dem Rücktritt der Kinder- und Juniorentrainer Vanessa Benthaus, Lutz Rudack und Christian Ruhnau vergangene Woche in Schockstarre zu verharren, blieb dem Ruderverein Waltrop nicht. Schließlich stand am Wochenende die große Mädchen- und Jungenregatta auf dem Plan. Die RV-Mitglieder spulten das zweitägige Programm professionell ab und zogen ein sehr positives Fazit.

Julian Liebig, der vor dem Rückzug gemeinsam mit Vanessa Benthaus und Lutz Rudack die Nachwuchsruderer des RV trainiert hatte, stand nun alleine in der Verantwortung. Und der 19-Jährige war sehr zufrieden mit den Leistungen. Die vier Ruderinnen und drei Ruderer meisterten ihre Heimpremiere bravourös – ganz gleich ob es der anspruchsvolle Slalomparcours war oder die Langstrecke. Hier kamen die jungen Athleten ganz schön ins Schwitzen. Schließlich galt es, erstmals 3000 Meter (Hannes Polarczyk musste 2000 Meter rudern) im Einer zurückzulegen. Das ist eine Hausnummer. „Und ich fand es toll, dass alle trocken geblieben sind, also nicht ins Wasser gefallen sind“, so Liebig.

Das Wetter kam den Nachwuchsruderern entgegen. „Es war gut, dass es Samstag beim Slalom windstill war. Dass sich das bei der Langstrecke dann änderte, war nicht schlimm,“ erläuterte Liebig, der von optimalen Wetterbedingungen für die rund 900 Boote aus 35 NRW-Vereinen sprach.

Nur eine kurze Unterbrechung

Nur für wenige Minuten musste die Regatta am Sonntag wegen eines Gewitters im Umland unterbrochen werden. „Sonst lief alles reibungslos.“

Julian Liebig wird die Betreuung des Nachwuchses aber nicht fortführen können. Schatzmeister Lothar Fenger hat derweil mit seinen Vorstandskollegen einen Plan B erarbeitet. „Erfahrene Mitglieder werden das Training übernehmen – und auch die Begleitung bei den Regatten. Nach der Saison werden wir dann in Ruhe jemand suchen, der den Kinderbereich übernehmen wird“, erklärte Fenger.

 

Die Ergebnisse der Waltroper Athleten

Slalom:

Hannes Polarczyk (Medaille), Ben Dreßler, Anna Lena Wilk, Imke Klaes (M), Jan Hillebrand

Langstrecke (2000m):

Hannes Polarczyk (M),

Langstrecke (3000m):

Jan Hillebrand, Johanna Kampmann, Emilie Meyer, Imke Klaes (M)

Rennstrecke (1000m):

Imke Klaes (M), Ben Dreßler/ Hannes Polarczyk (M), Ben Dreßler / Imke Klaes / Hannes Polarczyk / Anna Lena Wilk / Stm. Jan Hillebrand, Johanna Kampmann / Emilie Meyer (M), Jan Hillebrand, Emilie Meyer (M), Johanna Kampmann (M)