Header Image

Sage und schreibe elf Medaillen – darunter drei goldene – gewannen Aktive des Rudervereins Waltrop bei den Landesmeisterschaften in Hürth. Diese hervorragende Bilanz sorgte dafür, dass der RV Platz zwei in der Gesamtwertung belegte.

„Für unseren Verein ist das ein tolles Ergebnis. Zumal wir uns gegen große Klubs aus Essen, Münster und Krefeld behauptet haben“, zog Andreas Erdtmann, der die Athleten gemeinsam mit Christian Ruhnau trainiert, ein sehr positives Fazit. „Das ist eine Bestätigung für unsere Vereinsarbeit“, so Erdtmann. Was die Coaches besonders freute: „Dass wir so breit aufgestellt sind – im Männer, Frauen- Junioren A- und Junioren-B-Bereich.“

Die Landesmeisterschaften sind der Saison-Abschluss auf Landesebene und geben stets einen Fingerzeig Richtung neue Saison.

Gold gab es für drei Boote: Es siegten im „Frauen-Zweier ohne“ Franziska Kampmann und Franziska Steinweg, im „Junioren/Juniorinnen A-Mixed-Vierer“ Hendrik Oberkönig, Jakob Polarczy und Theresa Kampmann. Da Tabea Menzel kurzfristig krankheitsbedingt passen musste, rückte Lara Wehlend ins Boot. Während die Trainer bei diesen beiden Booten mit Gold geliebäugelt hatten, lautete das Ziel für den „B-Junioren/innen-Mixed-Vierer“ eine Medaille zu holen.

Überraschung im B-Mixed-Vierer

Dass es Gold wurde, war umso schöner. Hier jubelten Lennart Oberkönig, Sören Henkel, Dorothea Kampmann, Lea Wilk und Steuerfrau Marie Wilk.

Auf den Silberrang fuhren folgende Boote: Frauen-Doppelzweier mit Franzi Kampmann und Franzi Steinweg, Junioren-A-Doppelzweier mit Hendrik Oberkönig und Jakob Polarczyk, der Juniorinnen-A-Doppelvierer mit Theresa Kampmann, Lara Wehlend, Lea Wilk und Paula Nixdorf, die für Tabea Menzel eingesprungen war. Silbermedaille Nummer vier ging zudem an den Frauen/Männer-Doppelvierer mit Franzi Kampmann, Franzi Steinweg, Tobias Ressemann und Alexander Gödeke.

Die Medaillensammlung machten vier Bronzene komplett: Rang drei über die 1000-Meter-Distanz belegten Lara Erdtmann, Sophia Wüllner, Franzi Kampmann und Franzi Steinweg im Frauen-Doppelvierer, Tobias Ressemann und Alexander Gödeke im Männer-Doppel-Zweier, Jakob Polarczyk und Hendrik Oberkönig im „Junioren-A-Zweier ohne“ sowie Lennart Oberkönig, Sören Henkel, Tim Happe, Jonas Arens und Steuermann Finn Heinken im Junioren-B-Doppelvierer.

Sprint-DM in Krefeld

Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft: Am kommenden Wochenende finden die Deutschen Sprintmeisterschaften (350 Meter) und parallel das Deutsche Meisterschaftsrudern (1000m, nur Senioren) in Krefeld statt. Der RV Waltrop ist bei der DM mit zehn Vereinsbooten am Start. Darunter auch mit dem Frauen-Achter.

Beim Deutschen Meisterschaftsrudern startet zudem Franziska Kampmann im Doppelzweier und im Doppelvierer.